Montag, 28. Juli 2014

Köstlichstes Sommeressen

Dieses Kunstwerk ist die perfekte Mahlzeit für den Sommer. Sie ist leicht, frisch und lässt sich auch noch unheimlich schnell zubereiten.

Einkaufen:
Wer Lust hat dies selbst auszuprobieren, der kauft pro Person einen Büffelmozzarella oder Burrata, eine Rispe Tomaten (klein bis mittelgroß), 1 1/2 Hände voll Rucola oder nach Belieben auch anderen Salat und Parmesan.
Für die Verzierung und Dressing braucht ihr einfach etwas Basilikum, Knoblauch, Olivenöl, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer und Balsamico Creme.

Zubereitung:
Der Salat wird gewaschen und verlesen, in mundgerechte Stücke gezupft und mit etwas Olivenöl, Balsamicoessig, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel angemacht. Zum Schluss werden feine Parmesanstücke darübergehobelt -> erster Teil des Kunstwerkes ist damit bereits fertig.
Die grüne "Dekorationscreme" wird aus Basilikum, Knoblauch, Salz, Pfeffer, etwas Olivenöl und je nach Geschmack und Belieben gemisch und dann püriert.
Die Rispentomaten werden vorsichtig gewaschen (sodass möglichst alle Tomaten am Grün bleiben) und dann in einer Pfanne mit etwas Öl von unten leicht angebraten - sie sollen nur lauwarm und nicht komplett gegart sein.
Jetzt wird alles auf einem schönen, großen Teller angerichtet. Der Salat in einer kleinen Schale in die  eine Ecke der Platte, die Verzierung mit der Balsamico Creme direkt daneben, der Mozzarella und die warmen Tomaten darauf und ganz zum Schluss die grüne Verzierung ein wenig über Tomaten und Mozzarella träufeln.

Voilà - c'est ca!
Schon habt ihr ein wunderschönes und leichtes Sommeressen auf dem Tisch!
Genießt es!

Montag, 21. Juli 2014

Amsterdam at its best

 Amsterdam ist eine wunderschöne Stadt mit den unterschiedlichsten Facetten. Sie ist kosmopolitisch, bunt, grün, sehr lebendig und maritim.
 Wer sich ein bisschen Zeit nimmt und im besten Fall ein Fahrrad ausleiht, der kann so einiges entdecken. Sei es im großen Reichsmuseum, den vielen Cafés und Restaurants, den zahlreichen Grachten und den unterschiedlichsten Boutiquen.
 Ein Highlight für mich war über einen der kleinen Märkte zu streifen - diese bunten Farben, Gerüche und natürlich die vielfältigsten Käsesorten.  Die nächsten Bilder zeigen euch weitere typische Impressionen, die ich einfangen konnte. Sie euch einfach ein bisschen entführen und genießt!


Mittwoch, 16. Juli 2014

Neongrün und Beige

 Was leuchtet denn da so schön? Die Kombination von Beige, Weiß und Neongrün ist ein richtiger Sommerhingucker. In diesem Fall ist ein kleines Täschchen daraus entstanden.
 So wie sein Vorgänger hier im Blog eignet es sich hervorragend für Schmuck, Stifte, Make-up oder andere Kleinigkeiten.  Die kleine Herzgirlande ist auf Innen- und Außenseite zu erkennen und verhindert, dass sich das Täschchen mit Futter in den Reißverschluss frisst.
Grüne Neonprunkte machen außerdem richtig gute Laune und passen perfekt zum neongrünen Reißverschluss. So kann es auf Reisen gehen und auch Zuhause ist es ein praktischer wie schöner Begleiter.

Mittwoch, 9. Juli 2014

Ledertäschchen mit Herz

 Weiches, samtiges Veloursleder in knalligem Blau trifft auf Glattleder mit feiner Narbung in intensivem Rot. Ein kleines Allzwecktäschchen für Kostbarkeiten wie Stifte, Make-up, Schmuck oder Geld.
 Abgerundet wird es durch den ebenfalls roten Reißverschluss. So bleibt alles an Ort und Stelle und geht nicht verloren. Ihr könnt das Täschchen auch mit anderen Motiven oder weiteren Farbzusammenstellungen bei Gisa's bestellen.

Montag, 7. Juli 2014

Ein bunter Wiesenblumenstrauß

 Schöne Blumen sind immer eine Freude! Doch als ich diesen fröhlich bunten Strauß auf dem Geburtstagstisch meiner Mutter entdeckte habe ich mich sofort verliebt. Der Strauß wirkt wie eine durch Zufall zusammengestellte farbenfrohe Mischung, direkt am Feldesrand gepflückt.
 Verschiedenfarbige Rosen neben strahlend gelbem Löwenzahn, eine große,  intensiv blaue Hortensienblüte, ein frecher Rittersporn, der in die Höhe schaut und feine Lavendelblüten, die sich bei einem Lufthauch zart wiegen.
Selbst Diestelblüten wirken in diesem Arrangement wie selbstverständlich. Ein Traum an unterschiedlichen Farben, Größen, Formen und Düften.
Schade, dass man ein solches Kunstwerk immer nur temporär bewundern darf und sich dann wieder trennen muss!

Montag, 30. Juni 2014

Einkaufstasche mit Wachstumsgarantie

Kennt ihr das auch - man möchte nur schnell eine Kleinigkeit einkaufen und am Ende ist es dann doch wieder mehr, weil man dies noch sieht und einem das noch einfällt...! Problem an der ganzen Situation ist, man hat ja nur eine kleine Tasche mitgenommen, in die keinesfalls nun der doch größer ausgefallene Einkauf passt. Was also tun?
Bei Gisa's gibt es eine neue Tasche, die "mitwächst".
Wie das funktioniert fragt ihr euch? Ganz einfach - das erste Bild zeigt euch die normale Größe der Tasche, die kurze rot-weiß karierte Trageriemen hat und aus hellgrauem, strapazierfähigem Stoff genäht ist. Diese beherbergt im Inneren fast die gleich Höhe noch einmal plus weitere Trageriemen - diesmal in Grau plus schöner Sternchenumrandung in Rot-Weiß.
Braucht ihr also mehr Platz klappt ihr einfach diese Reservefläche nach außen und habt nun fast eine doppelt so große Tasche.
Praktisch oder?
Bestellbar ist die Tasche bei Gisa's auch in anderen Farbkombinationen und weiteren Mustern. Auch die Größe kann individuell ausgewählt werden.
Schreibt mir einfach einen Kommentar oder eine Nachricht und gerne stellen wir gemeinsam deine perfekte Tasche zusammen.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Die schöne Schwiiiz

 Die Schweiz ist wirklich malerisch. Auf dem Weg in den Italienurlaub mussten wir eine kleine Pause einlegen, um unserem jüngsten Reisemitglied ein wenig Verschnaufpause zu gönnen. Wir sind nur kurz von der Autobahn abgebogen - und da - wie aus dem Nichts - diese wunderschönen Szenen.
 Ein bisschen Shabby mit Charme und sonst Berge mit weißen Hauben, Kühe, kleine Berghütten, die sich in den Berg schmiegen und Grün soweit das Auge reicht. Ach, nicht zu vergessen natürlich auch den kleinen Bachlauf, der sich über glatte Steine seinen Weg den Berg hinunter suchte.
 In dieser Idylle konnten selbst die Strommasten nicht das Bild zerstören. Auf den Fotos sind sie glücklicherweise sogar kaum zu erkennen.
Besonders gut haben mir die drei untereinander liegenden Hütten gefallen, die wie zufällig zusammengefundene Drillinge wirken. Jedes hat etwas Eigenes und schaut in eine andere Richtung und trotzdem bilden sie eine harmonische Einheit.
Hätte man all diese Bilder gezeigt und erzählt, dass man sie nach einem 3 stündigen Aufstieg geschossen hat - dann hätte das sicher auch so manch einer geglaubt ;)!